S08 E04 – The Last of the Starks

Veröffentlicht von
avatar Stephanie Schütze Amazon Wunschliste Icon Auphonic Icon Paypal.me Icon
avatar Jan Gruber Amazon Wunschliste Icon Auphonic Icon PayPal Me Icon

00:00:00.000 Intro
00:00:34.261 Begrüßung
00:01:13.235 News

Game of Thrones – Die Lange Nacht – Bricht jeden Zuschauerrekord

https://www.gamestar.de/artikel/game-of-thrones-bricht-zuschauer-rekord,3343533.html

Game of Thrones – Die Lange Nacht – War nicht zu dunkel

https://www.theverge.com/tldr/2019/4/30/18524679/game-of-thrones-battle-of-winterfell-too-dark-fabian-wagner-response-cinematographer

Game of Thrones – Spinoffs entwickeln sich gut

https://www.theverge.com/2019/5/4/18529329/george-rr-martin-game-of-thrones-spinoff-series-update-fire-and-blood-book

Starbucks Becher in Folge 4

https://derstandard.at/2000102651809/Starbucks-Becher-in-Game-of-Thrones-Produzent-entschuldigt-sich

00:08:19.306 Eckdaten

Geschrieben: David Benioff & D. B. Weiss
Regie: David Nutter (Wie Folge 1 und Folge 2)
Länge:  78 Minuten

00:09:22.666 Handlung – The Last of the Starks

Winterfell

Nachdem vor den Toren die Leichen der Gefallenen der verbrannt wurden, gibt es ein Festmahl im Saal von Winterfell. Dort macht Daenerys Gendry zum Lord von Sturmfell – als Baratheon.

Sansa verlässt daraufhin die feiernde Gesellschaft und sucht den Hund auf, der im Gegensatz zum Rest weiterhin sehr ernst ist. Er meint, Sansa hätte vielen Leid entgehen können, wenn sie damals mit ihm zusammen aus Königsmund fortgegangen wäre – Sansa entgegnet jedoch, dass sie dann immer noch dieser kleine Vogel von damals wäre.

Gendry geht zu Arya und erzählt ihr von seiner Ernennung, er möchte sie zu seiner Lady machen. Arya küsst ihn, lehnt jedoch ab, da sie noch nie eine Lady war. Im Saal ist die Atmosphäre weiterhin gelöst, fast alle trinken miteinander. Als Daenerys sieht, wie sehr die Leute Jon quasi anhimmeln und seine Führungsqualitäten loben, verlässt sie die Szene.

Auch Brienne verlässt den Saal, nachdem Tyrion ihr eine pikante Frage bei seinem Trinkspiel gestellt hat. Jaime folgt ihr. Nachdem er sich nach ihrem Interesse an Tormund erkundigt hat, schlafen beide miteinander.

Eine Weile später sehen wir Jon und Daenery abseits zusammen in einem der Gemächer. Daeny gesteht Jon, wie sehr sie ihn liebt. Macht jedoch auch klar, dass sie nicht möchte, dass irgendjemand seine wahre Herkunft erfährt. Ihr ist die Gefahr bewusst, dass sonst alle Leute Jon als Herrscher wollen, so wie sie ihn schon zum König des Nordens erhoben hatten. Gerade in Sansa sieht sie die größte Gefahr.

Am nächsten Morgen geht die Planung zur Eroberung des Eisernen Throns weiter. Etwa die Hälfte der Männer ist gefallen, jedoch hat Asha in der Zwischenzeit die Eiseninseln zurückerobert und auch andere Lords schließen sich langsam an. Außerdem merkt Tyrion an, dass sich das Volk auf Daenys Seite stellen wird, sobald es erfährt, was die Drachenkönigin für sie getan hat. Sansa bittet um Zeit für die Männer, wieder zu Kräften zu kommen, Daney reagiert jedoch sehr wütend darauf und will sofort los. Jon beteuert ihr, dass sie natürlich alles machen, wie sie es will.

Die Starks treffen sich am Herzbaum. Sansa redet auf Jon ein, dass er Daeny nicht vertrauen kann. Selbst Arya zweifelt, obwohl sie zumindest der Ansicht ist, dass die Drachen und Daenys Armeen notwendig waren, um den Nachtkönig zu besiegen. Nachdem Jon erst mit sich hadert, ob er ihnen von seiner wahren Herkunft erzählen soll, lässt er Bran die Geschichte erzählen. Sansa und Arya mussten ihm jedoch zuvor schwören, niemandem etwas davon zu erzählen.

Bronn taucht in Winterfell bei Tyrion und Jaime auf und bedroht sie. Er macht jedoch klar, dass er derweil niemanden umbringen wird, da er den Drachen die höheren Chancen einräumt. Die beiden Brüder versprechen ihm Rosengarten und Bronn verspricht, dass er wiederkommen wird, sobald es einen Sieger gibt.

Arya reitet aus und entdeckt dabei den Hund, der Winterfell Richtung Königsmund verlässt. Sie schließt sich ihm an, da sie beide dort noch etwas zu erledigen haben. Auf die Frage, ob sie ihn wieder zum Sterben zurücklässt, wenn er verwundet wird, antwortet sie mit einem lächelnden “wahrscheinlich”.

Auch Tormund verlässt Winterfell, er meint, dass die Wildlinge im echten Norden besser aufgehoben seien und auch Jon den Norden in sich hat. Jon bittet ihn, Geist mitzunehmen, da ein Schattenwolf dort besser aufgehoben sei. Er verabschiedet sich von Sam und Goldy und bemerkt, dass sie schwanger ist. Sollte es ein Junge werden, wollen sie das Kind Jon nennen. Jon wünscht ihnen daraufhin ein Mädchen.

Währenddessen redet Tyrion auf Sansa ein, die Drachenkönigin nicht zu provozieren, auch wenn sie keine Freunde sein müssen. Daraufhin bricht Sansa ihr Versprechen und erzählt Tyrion von Jons Herkunft. Natürlich bleiben solche Neuigkeiten nicht lange geheim, auch Varys bekommt Wind davon. Und so reden er und Tyrion letztendlich darüber, ob Jon nicht tatsächlich die bessere Wahl sei. Hingegen ihrer Hitzköpfigkeit ist er besonnen und wird außerdem geliebt. Tyrion schlägt vor, dass beide einfach heiraten und gemeinsam regieren könnten – Varys gibt jedoch zu bedenken, dass es nicht üblich ist, Verwandte zu heiraten.

Königsmund

Auf dem Weg nach Königsmund wird Daenerys und ihre Flotte von Eurons Flotte und der Goldenen Kompanie angegriffen. Auf den Schiffen ist jeweils ein Drachen-Abwehr-Geschütz montiert – diese bekommen Daeny und Rheagal als erstes zu spüren, als Drache wie aus dem Nichts von zwei Pfeilen in der Brust getroffen wird. Ein dritter bohrt sich in seinen Hals und der Drache stürzt tot ins Meer neben ihre Flotte. Daeny bricht einen Angriff in letzter Sekunde ab. Nachdem die Drachen vom Himmel verschwunden sind, zielen Euron und die Männer auf Daenys Flotte, die Schiffe werden mühelos zerstört. Die Überlebenden werden am Strand von Königsmund angeschwemmt. Missandei – der Grauer Wurm zuvor befohlen hatte, in ein Beiboot zu gehen – fehlt.

Cersei bedankt sich bei Euron und schiebt ihm ihr Kind unter. Dabei sehen wir Missandei in Ketten bei ihnen.

Obwohl Jon mit den restlichen Truppen noch unterwegs ist, will Daeny einen Gegenschlag ausführen. Tyrion beschwichtigt sie, vorerst zu verhandeln, worauf sie einwilligt. Varys redet daraufhin wieder mit Tyrion, dass Jon vermutlich der bessere König sei.

Es kommt zu der Verhandlungsszene. Daeny steht mit ihren Leuten vor den Toren, Cersei schaut von der Mauer aus auf sie herab, neben sich Euron sowie Missandei und zahlreiche Bogenschützen. Qyburn tritt als Hand der Königin heraus, Tyrion geht als Hand von Daenery auf ihn zu. Qyburn macht deutlich, dass Cersei Daenys sofortige Kapitulation verlangt, andernfalls werde Missandei hier und jetzt getötet. Er ist zu keiner Verhandlung bereit, da er lediglich das Sprachrohr der Königin sei. Daraufhin wendet sich Tyrion direkt an Cersei und appelliert an ihre Menschlichkeit und an das Leben ihres Kindes, dass sie mit einer Weigerung ihrer Kapitulation gefährdet. Cersei antwortet nichts, geht jedoch zu Missandei und gestattet ihr letzte Worte.

Mit einem “Dracarys” als einzigen Ausspruch wird ihr der Kopf vom Berg abgeschlagen.

00:28:47.956 Spekulationen

Steph:

Ich nehme an, dass Missandei mit ihren letzten Worten klar machen wollte, dass Daeny einfach alles verbrennen soll. Allerdings wäre ich sehr enttäuscht darüber, sollte das tatsächlich passieren. Vor allem Varys Ränkeschmiede interessieren mich jetzt und ob er es vielleicht schafft, tatsächlich Jon hinterrücks ungewollt zum König zu machen.

Jan:

Wird Daeny ihre Fassung finden oder behalten? Ich denke nicht – und damit ist sie Wind auf den Mühlen von Varys. Dessen Ränkeschmiede interessiert mich aktuell am meisten. Wie wird sich Jon dabei verhalten, nimmt er an der Entwicklung noch aktuell Teil? Zusätzlich hat Tyrion Cercei kräftig in die Suppe gespuckt (Euron weiß dass er nicht der Vater des Kindes ist), auch hier könnte es noch Wechsel geben.

Jaimie tötet Cercei, Varys Ränkeschmiede geht auf – Jon landet auf dem Thron obwohl er es nicht will. Sansa wird Wächterin des Nordens. Interessant wäre es, wenn Varis auf dem Thron landet. Die nächste Folge wird eine große Schlacht – oder Hinrichtung.

00:35:49.962 Tops und Flops

Steph:

Top: Sansa, Varys, Jaime, Brienne
Flop: Jon

Jan:

Top: Tyrion, Varys, Cercei, Sansa, Jaimie
Flop: Jon, Daenerys, Brienne

00:41:26.655 Meinung und Fazit

Steph:

Von der Erzählung her geht doch einiges weiter in dieser Folge, trotz allem hinterließ mich auch diese eher enttäuscht. Ich kann Daenys Handlungen teilweise nicht nachvollziehen und das Jon nur noch vor ihr buckelt, macht mich quasi schon aggressiv. Außerdem habe ich das Wort Dracarys nun wirklich schon oft genug gehört – auf der anderen Seite ist es vielleicht auf einfach eine Botschaft an Daeny, alles zu verbrennen.

Wertung: 3 von 5 Sternen

Jan:

Die Stimmung zu Beginn der Folge hat mir sehr gut gefallen – ebenso die Musik – und das trotz einer Woche Pause zur letzten Folge. Hier nehmen sich die Macher Zeit – die wir nicht haben. Danach nimmt die Handlung schnell Fahrt auf – viel zu schnell. Die Liebesszene zwischen Jaminie und Brienne geht mehr oder minder unter. Der beiläufige Tod des Drachen gefällt mir an sich sehr gut, die Situation an sich ist mir aber unklar. Warum greift Daenerys nicht von hinten an? Reisezeiten sind absolut kein Thema mehr – und mittlerweile wird das wirklich störend. Die Frage nach den letzten Worten hat sich Missandei offenbar auch nicht gestellt ,… Wenigstens gibt es mit Tyrions Ansprache wieder starke Reden, und interessante unterschwellige Botschaften. So oder so, die Folge hat Probleme im Pacing, mit den Inhalten und ab dem ersten Drittel auch mit dem Thema Emotionen und Tiefe. Die Serie gewinnt an sich durch mehrere Handlungsorte, diese schnell zu wechseln war aber keine gute Idee. 

Wertung: 3 von 5 Sternen

00:58:51.764 Jans Strategie-Exkurs

01:08:26.922 Verabschiedung
01:11:14.653 Outro

Abonnieren:
Feed Enclosure
MP3 Feed MP3 Audio
Podcast Feed: Monowelle (AAC) MPEG-4 AAC Audio
fyyd

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.