Westworld S2 E5 – Eine neue Stimme

Veröffentlicht von
avatar Stephanie Schütze Amazon Wunschliste Icon Auphonic Icon Paypal.me Icon
avatar Jan Gruber Amazon Wunschliste Icon Auphonic Icon PayPal Me Icon

00:00:00.000 Intro
00:00:19.713 Begrüßung
00:00:52.902 Rahmenbedingungen

Originaltitel: Akane No Mai (Tanz der Akane)
Synopsis: Doitsu e Shogun-Sekai! Willkommen in Shogun World!
Regie: Craig Zobel (sein Erstlingswerk)
Länge: 58 Minuten

00:02:57.211 Handlung – Delos
Kurz erfahren wir, dass viele Hosts quasi gar keine Daten mehr enthalten, die analysiert werden könnten. Sie sind ohne merkwürdigerweise ohne Code. Außerdem hat die Armee offenbar Peter Abernathy wieder verloren – bzw noch gar nicht im Besitz, dieser Handlungsteil spielt sehr wahrscheinlich auf einer anderen Zeitlinie.

00:05:53.553 Handlung – Maeve
Maeve und ihre Gefolgschaft treffen in Shogun World auf ihre quasi Doppelgänger – zumindest von Maeve und Amistice. Lee hatte für diesen Park sehr viel Anleihen an Westworld genommen. Während sie dort von Samurai gefangen genommen werden, entdeckt Maeve ihre “neue Stimme”. Einerseits kann sie mit den Hosts dort in deren Sprache sprechen, da laut Lee in jedem Host die Codes für dutzende Sprachen einprogrammiert sind. Andererseits entdeckt sie, dass sie nicht sprechen muss, um anderen Befehle zu geben. Diese Tatsache passt auch gut dazu, dass Bernard bereits in Episode 1 erklärt hat, dass die Hosts untereinander unmittelbar miteinander kommunizieren können, ohne Sprache. Auch in Shogun World findet die Rebellion natürlich bereits statt, was sich darin bemerkbar macht, dass die Hosts dort nicht mit Lee auf Englisch kommunizieren. Maeve versucht mit ihrer japanischen Doppelgängerin Akane deren Ziehtochter Sakura vor den Samurai zu schützen, Sakura wird jedoch getötet. Erst nachdem Akane den Anführer umgebracht hat, kontrolliert Maeve den Rest dann per Gedanken.

00:15:17.211 Handlung – Dolores
Dolores reist gemeinsam mit Teddy und Entourage zurück nach Sweetwater. Dort finden sie den unbemannten Zug, offenbar war Maeve auf der Suche danach. Die Handlung besteht im wesentlichen aus drei Gesprächen zwischen Teddy und ihr. Teddy spricht bei Sweetwater von Heimat, Dolores hinterfragt dies da ja nichts echt sei. In einer weiteren Szene sprechen sie über das Problem der Fliegen das in einer früheren Handlung die Herde hinrichtete. Teddy wählt in dem hypothetischen Problem eine milde Lösung, Dolores Vater entschied sich zur Hinrichtung der Schwachen. Nach einer sehr stilvollen Liebesszene eröffnet sie Teddy dass sie sich immer fragte ob sie ihn wirklich liebe oder dies nur Handlung sie – mittlerweile sei sich aber sicher, dass sie ihn Liebe. Die Stimmung schlägt schnell um – Dolores lässt Teddy fassen. In einer Welt wie dieser sei kein Platz für einen guten Charakter wie ihn.

00:23:03.377 Neuigkeiten
Park:
Shogun World, wie bereits in Episode 3 vermutet

Figuren:
Rinko Kikuchi (Pacific Rim: Uprising) spielt Akane,
Hiroyuki Sanada (47 Ronin, Lost, Rush Hour 3) spielt Samurai Musashi

00:26:02.118 Folgentitel
Der englische Titel ist letztlich nicht direkt der blutrote Tanz, Akane ist ein Charakter in der neuen Welt. Es gibt große Parallelen zu Westworld, sie (Akane) ist quasi in jeder Hinsicht die japanische Maeve. Im Laufe der Handlung wird sie tatsächlich dazu gezwungen, als Geisha vor dem Shogun zu tanzen – mit großen Folgen.

Es gibt viele unterschiedliche Interpretationen des Titels – auch der deutsche Titel ist klug gewählt. Eine neue Stimme steht im Laufe der Folge immer für neue Dinge. Einerseits muss Maeve lernen, ihre Befehle auf Japanisch zu geben, da in Shogun World die Hosts nur so reagieren. Später lernt sie, Hosts rein über ihre Gedanken zu kontrollieren.

00:30:15.206 Spekulationen
Steph: Maeve wird ihre neue Erkenntnis umsetzen und generell versuchen, alle Hosts zu kontrollieren und sich so zum Schutz eine eigene Armee aufbauen. Vielleicht wird sie am Ende sogar ein Endgegner für Dolores.

Jan: Maeve übernimmt Shogun World, und wird mit einer Armee von Samurai zurück kehren nach Westworld. Am Ende der Staffel sehen wir einen großen Kampf um Glory. Dolores ist mittlerweile die große Antagonistin, das Spiel mit Teddy ist sehr interessant. Mittlerweile Sorgen die aufgespalteten Folgen für Action bei den Frauen und Intriegen bei den Männern. Ich bin gespannt wie diese Elemente zusammen geführt werden und die Männer letztlich doch noch Einfluss nehmen. In dieser Folge gab es weder Ford noch Arnold, wir werden Ausläufer von beiden Charakteren aber sicher noch an promintenter Stelle sehen (Darauf liefert auch der Teaser für Episode 6 Hinweise)

00:33:36.177 Top und Flop
Steph:
Top: Maeve, Teddy, Akane
Flop: Lee

Jan:
Top: Dolores, Akane, Lee
Flop: Teddy, Maeve

00:40:10.886 Meinung
Steph: Eine schön inszenierte Folge, allerdings mit einigen Ungereimtheiten für mich:
Wo ist Peter? Delos hatte ihn bereits.
Wieso kontrolliert Maeve die Samurai erst, wenn es bereits fast zu spät ist?
Trotz allem wunderschon gemacht und auch Shogun World ist meiner Meinung nach fantastisch umgesetzt.
4 von 5 Sternen

Jan: Shogun World ist wunderschön und sehr aufwendig inszeniert. Erstmals habe ich technische Kritik – die Nachtszenen sind sehr Dunkel und teilweise auch technisch ungeschickt ausgeleuchtet. Leider finden hier viele Kämpfe statt. Logisch gibt es wieder Probleme und das zweite Mal habe ich den Vorwurf von “Plot Convenience”. Unterm Strich ist mir die Handlung der Folge eigentlich zu dünn, die Optik macht sie aber dennoch zu einer der besten Folgen.
4,5  von 5 Sternen

00:50:18.459 Ausblick
Folge 6 trägt den Titel “Phase Space” – geht es jetzt in den Weltraum?
Natürlich wollen wir nicht groß weiter spekulieren, der Titel ist jedoch allemal sehr interessant.

00:51:44.902 Verabschiedung
00:52:00.125 Outro

Abonnieren:
Feed Enclosure
MP3 Feed MP3 Audio
Podcast Feed: Monowelle (AAC) MPEG-4 AAC Audio
fyyd

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.