Throne S7 E3 – Die Gerechtigkeit der Koenigin

Veröffentlicht von
avatar Jan Gruber Amazon Wunschliste Icon Auphonic Icon PayPal Me Icon
avatar Stephane Schütze Amazon Wunschliste Icon Auphonic Icon Paypal.me Icon

00:00:00.000 Intro
00:00:34.261 Begruessung

Geschrieben: David Benioff & D.B. Weiss
Regie: Mark Mylod
Länge: 63 Minuten

Handlung

00:01:34.292 Drachenstein

Daenerys besteht weiterhin darauf das Jon sie als Königin akzeptiert, dieser weicht aber aus. Der Winter ist Nahe und er benötigt Unterstützung an der Mauer – alle anderen Vorhaben in Westeros sind kindisch und werden letztlich irrelevant sein. Tyrion steht zwischen den Stühlen, pflichtet Jon aber bei. Als die Situation zu eskalieren droht erhält Daenerys von Varis die Nachricht dass die Sandsnackes gefangen wurden. Darauf hin weist sie Jon ein Quartier zu. Dieser erzählt Tyrion von seinem Begeher nach Drachenglas, dieses setzt er gegenüber Daenerys durch.

00:07:44.399 Winterfell

Sansa übernimmt die Führung von Winterfell und erweist sich als gute Herrscherin. Kleinfinger versucht weiter auf sie Einfluss zu nehmen, ohne großen Erfolg. Letztlich schafft es Bran nach Winterfell, so treffen sich die Starkkinder wieder, und erzählt ihr das er nun der Rabe ist.

Jan: Im Endeffekt gibt Kleinfinger Sansa den selben Tipp wie Bran: Alle Möglichkeiten vorkalkulieren um vorbereitet zu sein. Hier ist Bran jetzt die Allwissende Hilfe.

00:14:21.024 Meerenge

Samwell Tarly heilt Jorah Mormonts Krankheit, dieser reist ab. Sam fürchtet Probleme, letztlich ist seine Strafe aber die Bücher der Maester abzuschreiben. So erhält er mehr Zugang zu wissen.

Cercei begiebt sich zur Iron Bank, diese zieht ihre Erfolgschancen in Zweifel. Ganz im Stile ihres Vaters schafft sie aber die Kreditgeber weiter zu überzeugen.

00:16:29.507 Koenigsmund

Uron kommt siegreich nach Hause und erwirtschaftet sich so langsam sein Ansehen bei Königsmund und unter Cercei. Es gibt mehrere, belanglose, Wortgefechte. Cercei droht den Sands mit Folter und Tod, dafür dass sie einst ihre Tochter ermodet haben.

00:21:17.631 Casterlystein

Tyrion offenbart Daenerys dass er für den Bau der Kanalisation von Casterlystien verantwortlich war. Dementsprechend kennt er einen geheimen Eingang. Die Unbefleckten dringen ein und übernehmen Casterlystein – doch es erscheint zu einfach. Die Hauptarmee hatte Casterlystein eigentlich bereits verlassen.

00:23:16.519 In der Weite

Die von Casterlystein abgezogene Armee übernimmt die unbemannte Burg Rosengarten im Sturm. Die Eroberung scheint problemlos zu verlaufen, letztlich landet Jamie vor Olenna. Nach einer Unterhaltung über Cercey, in der Jamie seine Absichten offenbart, beschert er ihr einen schnellen Tod durch Vergiftung. Im Sterben offenbart Olenna, dass sie Joffrey einst vergiften lies. Im Endeffekt hat sie alles was den Tyrells passiert ist selbst zu verantworten. Jamie tritt fassungslos und überfordert ab.

00:29:19.613 Spekulationen

Steph:

Jorah Mormont erscheint geheilt auf Drachenstein. Jon erfährt nun endlich, wer seine wahren Eltern sind. Bran wird für Winterfell / den Norden einen von Daenerys’ Drachen “stehlen” -> Daenerys wird sich schlussendlich doch mit Jon zusammen tun, erst recht, nachdem sie auch von den Verwandtschaftsverhältnissen weiß.

Jan:

Eigentlich sind die Fronten mittlerweile geklärt. Cercey übt sich im Kleinkrieg bis Daenerys der Geduldsfaden reißt und sie ihre Drachen einsetzt, wahrscheinlich wird dies dem ersten Drachen zum Verhängnis. Jon sitzt in Winterfell und bereitet sich auf die White Walker vor – Dank Obsidian das er von Daenerys bekommen hat. Sam wird überleben, bereits in der letzten Folge forderte er eine schöneren Namen für die Feste der Maester. Er wird die Geschichte niederschreiben – Das Lied von Eis auf Feuer, ein Herr der Ringe Ende.

00:36:36.597 Meinung

Steph:

Relativ unspektakulär in Hinsicht darauf, dass eigentlich nichts Überraschendes passiert. So weit war alles vorhersehbar. Trotzdem eine tolle Folge – tolle Dialoge, tolle Bilder. Super, dass Bran nach Winterfell gefunden hat. Und Drachen. Endlich Drachen. Ich bin zufrieden.

Schade, dass Olenna stirbt.

Wertung: 4 von 5 Sternen

Jan:

Für mich bisher die beste Folge der Staffel – es gibt viel Handlung und viel zu sehen. Wir sehen die Drachen wieder, zudem sehen wir das erste mal (wie erwartet) Casterlystein und High Garden. Statt großer Schlachten gibt es schnelle Übernahmen, statt dessen gibt es gut gespielte, starke, Dialoge. Olana und High Garden waren auserzählt, das Ende ist würdig und mit einem Paukenschlag. Die Handlung nimmt deutlich Fahrt auf, Stränge die in Folge eins und zwei aufgebaut wurden werden jetzt sehr rapide abgeschlossen. Game of Thrones zeigt sich von seiner erzählerischen Seite – und so gefällt es mir am Besten.

Uron geht mir auf die Nerven, erscheint aber zum Glück nicht mal im Trailer – ich denke er wird nicht lang überlegen. Nettes Detail: Uron war Moderator beim Songcontest 2014 – damals als Österreich mit Conchita Wurst gewann.

Wertung 4 von 5 Sterne

00:47:34.801 Kommentare
00:50:49.028 Verabschiedung
00:51:35.702 Outro

Abonnieren:
Feed Enclosure
MP3 Feed MP3 Audio
Podcast Feed: Monowelle (AAC) MPEG-4 AAC Audio
fyyd

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.