Westworld S2E8 – Die Lebenden und die Verdammten

Veröffentlicht von
avatar Stephanie Schütze Amazon Wunschliste Icon Auphonic Icon Paypal.me Icon
avatar Jan Gruber Amazon Wunschliste Icon Auphonic Icon PayPal Me Icon

00:00:00.000 Intro
00:00:19.713 Begrüßung
00:00:53.459 S2E8 – Die Lebenden und die Verdammten
Originaltitel: Kiksuya (Lakota für “Erinnern”)
Synopsis: „Nimm mein Herz mit wenn du gehst“

00:01:59.446 Eckdaten
Regie: Uta Briesewitz (D, einzelne Episoden in Serien, Netflix)
Länge: 60 Minuten

00:03:37.547 Neuigkeiten
Figuren:
Zahn McClarnon (Fargo) spielt Akecheta
Julia Jones spielt Kohana
–> beide indianischer Abstammung

00:04:39.499 Handlung – William
William liegt nach der letzten Auseinandersetzung mit Lawrence / der Ghost Nation / Delos offensichtlich schwer verwundet an einem Flusslauf. Ein Reiter der Ghost Nation kommt angeritten und redet indianisch mit ihm. Diese Sprache hat William in all den Jahren Westworld nie gelernt. Der Reiter liest ihn auf und nimmt ihn mit zu seinen Leuten. Dort kommt Grace später angeritten. Sie beteuert, nichts von der Ghost Nation zu wollen, lediglich den Mann mitnehmen möchte. Nachdem sie verspricht, ihm größere Leiden anzutun als die Ghost Nation es vermag, darf sie ihren Vater mitnehmen.

00:07:05.814 Handlung – Akecheta
Wir bekommen die Geschichte von Akecheta erzählt, indem er mit Maeves Tochter spricht. Er ist einer der Original-Hosts und wurde ursprünglich als friedlicher Farmer gebaut. Nachdem Dolores Arnold getötet und er dieses Massaker und das Labyrinth entdeckt hatte, beginnt er zu erwachen. Auch als er zum Anführer der Ghost Nation umgeschrieben wird, erinnert er sich an sein altes Leben. Er findet das Ende des Parks und nennt es “die Tür”. Er kehrt zurück in ein Leben seiner alten Story um nach seiner großen Liebe Kohana zu suchen. Als er sie erweckt, erinnert auch sie sich und gemeinsam versuchen sie den Weg zur Tür zurück zu finden. Dabei wird sie jedoch von Delos wieder eingefangen . Nach Jahren der Suche hört er auf zu kämpfen und will sterben, da er überall nach ihr gesucht hat “außer auf der anderen Seite des Todes”. Er wacht im Hauptquartier auf und findet Kohana dort im Kühlraum. Er kann sie jedoch nicht aufwecken. Von nun an hat er eine neue Mission: Das Labyrinth verbreiten und so viele Hosts wie möglich zu erwecken. So versuchte er auch, Maeve und ihrer Tochter zu helfen.
Ford spürt ihn auf und konfrontiert ihn mit seinen Taten – tut allerdings nichts dagegen, weil er es gut findet, wie weit seine Kreationen gekommen sind. So instruiert er Akecheta, auf die Attacke von Dolores (den “Deathbringer”) auf ihn selbst (Ford) zu warten und danach alle zu versammeln und zur Tür zu gehen.

00:13:22.673 Handlung – Maeve
Während Akechetas Geschichte sehen wir gelegentlich Blitze zu Maeve, die im Hauptquartier verkabelt ist, während ein Techniker versucht, herauszufinden, warum sie andere Hosts kontrollieren kann. Schließlich entdeckt er, das “Mesh-Netzwerk” zwischen den Hosts. Maeve kann das System anzapfen, das die Hosts digital verbindet und ihre Codierung oder ihr Verhalten ändern oder mit ihnen kommunizieren.
Als der Techniker Charlotte anruft, um ihr Maeves Code zu zeigen, entdeckt Charlotte, dass Maeve mit Akecheta spricht, der eben auch gerade mit ihrer Tochter spricht. Maeve bittet Akecheta, sich um ihre Tochter zu kümmern, und er wünscht ihr Glück und Ehre, falls sie stirbt. Sollte sie überleben, soll sie die Ghost Nation suchen.

Anmerkung Jan: Aber da keine Menschen in der Lage waren, die Gastgeber zu kontrollieren und Maeve die beste Figur der Serie ist, bezweifle ich, dass sie in nächster Zeit ehrenvoll sterben wird.

00:18:29.718 Spekulationen
Steph: Offensichtlich ist die Tür und auch Glory / das Valley Beyond alles ein- und dieselbe Sache.

Jan: In der Folge gibt es wenig zu spekulieren und stattdessen überraschend viel Erkenntnisse. Während ich glaubte die Ghost Nation könnte die Rolle des “Garbage Collectors” spielen sind sie tatsächlich der Virus. Vielmehr ist Dolores diejenige die den Ausgleich bringt, sie ist der “Deathbringer”. Es gibt ein Endgame auf das Ford letztlich alle vorbereitet hat – The Door. Was sie dort finden wissen wir nicht, offenbar führt es aber dazu das viele Hosts sterben. Vielleicht schaffen es nur jene die geliebt (und deshalb) gelitten haben.

00:29:38.144 Top und Flop
Steph:
Top: Akecheta, Lee
Flop: William

Jan:
Top: Lee, Charlotte, Maeve
Flop: William, Grace

00:33:19.627 Fazit
Steph: Eine wundervoll emotionale Folge. Mir gefällt sowohl die Liebe als Schlüssel zur Erinnerung als auch generell die Geschichte. So lernen wir eine bisher als aggressiv und bösartig eingeschätzte Figur als einfühlsame, liebende und leidende Persönlichkeit kennen. Und vor allem haben wir hier auch einen weiteren “Original-Host” nähergebracht bekommen, der eben auch aus sich heraus erwacht ist. Ebenso fand ich das Zusammenspiel später mit Ford toll, der sogar noch Instruktionen zum weiteren Verlauf gibt
-> 4,5 von 5 Sternen

Jan: Wenn die Füller-Episode plötzlich zur besten Episode einer Staffel wird. Diese Folge besticht mit einer komplett neuen Bildsprache und schafft es Charaktere die wir über 2 Jahre als böse empfangen sofort anders darzustellen. Sie schafft es in einer Stunde die Verstrickung über 30 Jahre darzulegen und bringt die Handlung weit nach vorne, ohne das wir die anderen Protagonisten wirklich sehen oder brauchen. Technisch ein Meisterwerk, mit wenigen Schwächen im Pacing.
Inhaltlich wird diese Episode wenig Einfluss auf die große Handlung haben letztlich, aber sie war gut anzusehen und sehr unterhaltsam. Die Serie spielt dabei auch mit großen Begriffen wie Liebe, und letztlich auch Leiden. Wir sehen hier die zwei Charaktere die wahrscheinlich am meisten leiden mussten und deshalb am meisten gewachsen sind. Zudem gibt es wieder extrem viele Anspielungen auf Glauben bzw. Religion.
-> 4,75 von 5 Sternen

Zum Vergleich: IMDB 9,6 von 10 -> 2. Folge in Staffel 2 mit einer Wertung über 9

00:42:36.032 Verabschiedung
00:43:43.051 Outro

Abonnieren:
Feed Enclosure
MP3 Feed MP3 Audio
Podcast Feed: Monowelle (AAC) MPEG-4 AAC Audio
fyyd

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.